Mohammad - 30 Jahre

Mohammad - 30 Jahre

„Das bin ich“

So sah es in meiner Heimat vor meiner Flucht aus:

Ich komme aus Syrien, aus der Stadt Deir ez-Zor. Ich bin von Beruf Friseur. Ich habe drei Jahre Jura studiert. Die Situation in meiner Heimat ist ganz deutlich für alle, wir haben dort keine Chance.

So fühle ich mich:

Es ist zwar alles gut hier, aber ich habe nichts zu tun. Ich würde hier ohne Geld arbeiten. Ich würde gerne hier weiter studieren. Es ist nicht leicht, sich hier zu integrieren. Wir bekommen nicht die Möglichkeit. In Tirol dauert das Verfahren sehr lange. Ich fühle mich hier wie in einem offenen Gefängnis. Ich bin dankbar, aber ich würde gerne etwas tun.

 

Veröffentlicht von Thomas Peschel-Findeisen am 25.2.2015